Finanzierung

Meine Leistungen werden bei einer Verordnung durch einen Fach- oder Hausarzt von der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkasse übernommen. Sie bezahlen den üblichen Anteil Selbstbehalt von 10% und einen Klientenanteil (je nach Kanton abweichend; z.B. in BS maximal 8.- / Termin).
Die Verordnungen erneuer ich in der Regel alle 3 – 6 Monate.
Seit 1.1.2011 gilt in der Schweiz die neue Pflegefinanzierung für ambulante Pflegeleistungen, welche in den Kantonen zT. unterschiedlich umgesetzt wird. Für Basel-Stadt gilt folgende Regelung:
Die ambulanten Pflegekosten werden auf 3 Träger aufgeteilt.

  1. Kostenträger Krankenkasse Grundversicherung (10% Selbstbehalt).
  2. Kostenträger Klient (der Klient erhält direkt eine Rechnung über max. 8.- pro Tag an dem eine  Behandlung stattfindet)
  3. Kostenträger Kanton

Tarife und Kostenverteilung für den Kanton BS. 

Tarife Normkosten KVG-Beitrag Eigenbeitrag Restfinanzierung
Kanton/Gemeinden
Zeit 1. Std. Ab 2. Std.     1. Std. Ab 2. Std.
Abklärung/Beratung 96.00 80.00 79.80 8.00 8.20 0.20
Behandlungspflege 90.00 80.00 65.40 8.00 16.60 14.60
Grundpflege 80.00 70.00 54.60 8.00 17.40 15.40

 

Ich informiere Sie gerne über die Details der Rechnungsstellung, bzw. Vorgehensweisen für Menschen mit geringem Einkommen. Fahrzeiten gehören nicht zum Leistungskatalog und werden deshalb nicht verrechnet.

Spezielles:
Für Klienten aus dem Kanton BL gilt  ab 2013: Kostenübernahme zu 90% durch die Krankenkasse, 10% Selbstbehalt + Eigenleistungsbeitrag von max. 8.- pro Tag, an dem eine Behandlung stattfindet. 

 
Ambulante Psychiatrische Pflege, Sozialpsychiatrische Interventionen in Basel und Umgebung. | nach oben | Login Login